Home

Galerie

Presse

Gipfelbuch

Impressum

 

 

Best of

Eintragungen im Gipfelbuch

 

Es schrieben:

Die zeitlichen Lücken erklären sich dadurch, dass diverse Gipfelbücher leider immer wieder gemopst wurden.

November 1999

Der erste Eintrag. Ist er wirklich authentisch??? Bitte melden!

21.11.1999

Oder waren es die "sozialistischen Wander-Vögel"?

2. Adventssonntag 1999

Vom Schneesturm überrascht. Haben den Hundeschlitten aufgeben müssen. Nikolaus ist schon zu Fuß vorgegangen, um seine Termine einzuhalten. Schlagen uns durch die Südwand zum heimischen Grog zurück.

Ulli + Uwe

11.12.1999

Der begnadete Karikaturist Walter Hanel war hier (da sind wir stolz drauf). Hinrich auch.

31.12.1999

Jetzt ist es 13:15 Uhr an Sylvester 1999. Ein gesegnetes Jahr 2000 allen, die nach mir kommen. (letzter Eintrag des 2. Milleniums)

Manfred Deis

1.1.2000, 8:10 Uhr

Wir sind die Erstbesteiger im neuen Jahrtausend. Viel Glück, prosit Neujahr und sonst alle guten Wünsche für alle Mitwanderer im Königsforst.

Ingo, Mio + Amigo

1.1.2000, 15:20 Uhr

Wir sind hier, um unsere Sorgen zu vergessen. Der Weg ist gleich zu Ende, und die Sorgen sind noch da. Aber es hat gut getan.

Petra + Jolande

6.1.2000

Vonwegen hier gibt es kein Edelweiss. Wir haben das letzte Edelweiss gefunden, zum Beweis hier getrocknet verewigt.

Lore, Elke, Eberhard

9.1.2001

Irgendwie der netteste Eintrag bisher von Meike.

20.5.2001

Endlich ist das kleine Holzkreuz weg, an dem mein Hund immer drangepinkelt hat - natürlich darf er das jetzt nicht mehr.

Nicky (oder so)

20.5.2001

Ohne Träume, ohne Sehnsüchte hört der Mensch auf zu leben. Der Ort, an dem alle Hoffnung, alle Sehnsüchte Erfüllung finden, ist die Liebe. "Gott ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm." (1. Joh. 4,16)

Von einem vorbeilaufenden Pfarrer, der den Monte Troodelöh erklommen hat mit seiner Schnuckeline

27.5.2001

Für Bergisch Gladbach ist es ein normaler Wald - für Köln die höchste Erhebung. Toll.

Richard

2.2.2002

Hiep Hiep Hoera! Holand Hup! Hoog leve Maxima en Willem Alexander!

2.2.2002:

Simone Brassat ist den höchsten Berg Kölns allein mit dem Fahrrad hochgefahren. Simone ist 5 Jahre als. Tolle Leistung. Zur Belohnung gibt´s ein BIFI.

17.2.2002

Wir sind hier gewesen, das kann jeder lesen - und der es gelesen, der ist auch hier gewesen.

Rolli + Nani

21.2.2002

Krisenspaziergang

Harald + Annette

4.3.2002:

Von einem Höhepunkt zum Gipfel. Wir waren hier.

Konny und Thomas

25.3.2002:

Ich bin Caroline. Am 25. März kam ich an diesem Buch vorbei. Meine Oma hat 2 Hunde, die heißen Tommy und Janosch. Ich habe einen Bruder, der heißt Julian. Viele Grüße

20.4.2002

Gipfelpunkt nun GPS-vermessen. Koordinateneintrag bei "www.alpin-koordinaten.de" (als Suchbegriff "troodelöh" eingeben - DANKE Daniel!)

Daniel Roth

22.4.2002

Als Berg ist er ein Zwerg, doch erschöpft ich sank auf die bequeme Bank. Ein Reh bricht durchs Holz, mein Gott, bin ich stolz!

Gérard

16.5.2002

Hi, ich bin der tolle Dennis!

31.5.2002

Der schöne Dieter aus Düsseldorf und die Ratte aus Refrath genießen die schöne kölsche Umgebung, freuen sich aber auf ein gepflegtes Altbier im wundervollen Düsseldorf, wo es leider so hohe Berge nicht gibt.

15.9.2002

Keine Macht den Drogen!

GM und MK

16.9.2002

Der Weg war schön, der Berg war klein, hier werden wir bald wieder sein.

Tom und Irina und Eiwe, der Hund

Dezember 2002

Seit meiner Laufzeit, ca. 42 Jahre hier im Königsforst, kenne ich diese Stelle, ein erholsames Plätzchen. Gruß

Helmut Urbach (100 km-Weltrekordler 1974 vom GSV Porz)

5.1.2003

Nach einem langweiligen Trip kamen wir nach 5 Minuten schon an. Ich dachte, wann fängt der Berg denn mal an, doch dann waren wir plötzlich schon da. Na ja! Ich hab schon besseres erlebt.

Tanja Schallschmidt

8.2.2003

Allen Wettern zum Trotz habe ich den Gipfel im Alleingang gewagt.... Kein weiter Ausblick möglich, das muss am Wetter liegen. Den Alleingang wagte ich nur, weil Radio Köln weder vor Lawinenabgängen noch vor Schneebrettern gewarnt hat.

Agnes Petzo

9.2.2003

Zu Köln diese Höhe erklommen um 1/4 Uhr nach Drei von Ihrer churfürstlichen Durchlaucht daselbst nebst Maitresse. Zum ewigen Gedenken aufgezeichnet und vermerket für die staunende Nachwelt;

Clemens August alias Walter Bornemann + Claudia Manaroni

20.2.2003

Hier war der Punkt zum erholen! Hatte Krach mit meiner Frau.

Josef

Josef, das geht auch lyrischer:

Vom Klettern an den Händen Risse, vom Stürzen ärschlings Blutergüsse, vom Abstieg an den Füßen Blasen, von der Sonne a rote Nas´n; zu Hause dann ein Ehekrach, lohnt sich diese Ungemach??? (aus dem Gipfelbuch des Watzmann)

23.2.2003

Holá amigos del monte Troodelöh! Cordiales saludos de Espana, Málaga.

Ansea, Martina, Rinaldo + Esteban

12.3.2003

Der Herrgott hat die Berge so hoch gestellt, damit nicht jeder Lumpenhund, mit denen die Welt so reichlich gesegnet, dem fröhlichen Wanderer hier oben begegnet.

Mucki, Josef + Klaus

13.3.2003

Das Leben hat viele Stufen, aber nicht immer ein Geländer. Grüße an die Freunde des Waldes.

Gregor + Herbert

15.3.2003

Schade, dass es in Köln kein Bier gibt!

V. Erasmus, Deutscher Alpenverein München (der unverschämteste Eintrag)

23.3.2003

Wir wissen nicht, was wir schreiben sollen, aber sind angekommen, was zu bezweifeln war, wegen unserer Geschwister.

Hanna + Andrea

3.5.2003

Ben bu ormanin etrafini dolastim ama bizim Türkiyedeki gibi ormanlarin kokusumu kuslarin civiltisini hicde duymadim ama yinede bu ormani yasatanlara tesekkür ederim, bir alman vatandasi olarak-

(Obwohl ich nichts gesprochen habe und kein Vogelzwitschern gehört habe, bedanke ich mich trotzdem bei denjenigen, die diesen Wald leben gelassen haben. Als ein deutscher Staatsbürger)

Ibrahim Danabas

Irgendwann 2004

Dreieinhalb Jahrzehnte habe ich in Forsbach gewohnt, und nicht geahnt, daß ich dem höchsten Punkt Kölns so nahe war. Ich bin auch nicht auf den Gedanken gekommen, daß es einen solchen Punkt überhaupt geben könnte, noch dazu im Königsforst, den ich von unzähligen Ausflügen so gut kenne wie meine Westentasche.

Reinhold NevenDumont

30.4.2004

Liebe Leute rund um den Monte-Troodeloeh, der Blick auf Köln, mehr aus der südöstlichen Abseitslage in "Niederzündorf", setzt gelegentlich den Eindruck, als ob von Höhen überhaupt nicht mehr gesprochen werden kann, wenigstens nicht im allseits preisenden Sinne. Geht es doch seit geraumer Zeit mehr ums Loch in Haushalt und beim Haubrich-Forum. Oder um das Gigantomaß eines neuen Windpropellers im Kölner Norden. Kurzum (...was für ein Doppelsinn allein in dieser Floskel!), ich find' das toll, wie Sie alle dran bleiben wenigsten an einer von Kölns unbestrittenen Höhepunkten, da mag kommen was will.

 Ihr Henning von Borstell

8.5.2004

Liebe Bergwacht,

 
jetzt hab ich schon zwei Stempel in meiner Heldentumssammlung:
einen vom Uhuru Peak und einen vom Monte Troodelöh, letzteren gar im Alleingang.
Schwer zu sagen, welches Abenteuer sensationeller war.
 
Grüße von mir an Sie
 
eine atemlose Bewunderin

13.6.2004

Die "Dunnerkiel-Gemeinde" läuft jeden Sonntag 2-3 Stunden im Bergischen Land. Heute sind wir auf Kölner Gebiet und haben den höchsten Punkt unserer Heimatstadt erreicht.

Philipp Laufenberg und 5 weitere Unterschriften    ("Dunnerkiel", zubereitet aus den Beeren des Monte Troodelöh, ist das offizielle Gipfelgetränk: Unbedingt probieren!)

7.7.2004

Mensch, nun wo ich leider wieder aus Köln wegziehe, entdecke ich diesen Gipfel. Ich hab mal wieder das Gefühl, keiner meiner Kölner Freunde kennt sich hier richtig aus, jedenfalls muss ich alle schönen Orte selbst finden. Schade, dass ich nur fürs Studium hier lebte, Jobs gibt´s hier bisher nicht für mich, noch ein letzter Blick ins Tal und Holladijö.

Dennis

10.7.2004

Wir wandern nun seit ein paar Stunden durch den Wald. Die Ohren klingeln ob des Gesangs meiner Freundin und ihrer Tochter. Bin nur froh, dass uns nicht so viele Menschen begegnen. Es wäre soooo peinlich.

Martina aus Wuppertal

Seit Juni 2004 regelmäßig

Claudia und Guido schreiben sich kleine Grüße ins Buch. Zitat: "Es ist wie eine altertümliche Art zu Chatten. Lieben Gruß Guido." Hoffentlich finden sich die beiden!!!

27.7.2004

Es ist morgens um 8, und die Sonne lacht, die Waldesruh ist wunderbar, Keiner ist mit "Kratzstöcken" da! Wunderschön die Pflanzen sprießen, Mensch und Getier sollns genießen. Bleibt alle schön gesund, das wünscht Euch

Hans mit seinem Hund (Falco).

28.7.2004

Habe heute zum 1. Mal eine Nachtbesteigung gewagt, nur begleitet von meinem Hund und 2 Flaschen Reissdorf. Geradezu unheimlich, stockfinster, unbekannte Geräusche links und rechts des Weges. Aber ich konnte mich auf meinen Hund verlassen: Ungefährliche Geräusche ignoriert er, ich fühlte mich sicher. Dann aber an der Kreuzung kurz vor dem Monte rumorte er ganz fürchterlich. Auf der Kreuzung sah ich im Mondeslicht eine Figur, ca. 3 Meter hoch. Da erinnerte ich mich an die Erzählungen meines Großvaters: Es soll früher hier ein Yeti-ähnliches Wesen gegeben haben. Was tun? Kann ich flüchten? Ist er schneller als ich? Die Lösung: Ich stellte das Reissdorf auf den Boden und rannte los um mein Leben. Ich dachte, dass er als echter kölscher Junge nicht an den Flaschen vorbeikommt. Wie man sieht, hat es funktioniert. Ich nenne ihn "Troodi" und Wanderer: Seid vorsichtig des nachts und nehmt Reissdorf mit.

Fxtrxtt

29.7.2004

Das ist er also. Der höchste Punkt Kölns.... Was für ein Schwachsinn, Ihr Spinner! Ich finde es albern, seine tollen Geschichten in ein so genanntes "Gipfelbuch" einzutragen. Das ist doch hanebüchen! Na ja, wie dem auch sei, wir waren grad schön lecker essen und begeben uns auf die lange Heimreise (nach Köln-Nippes). Viel Spaß weiterhin bei Eurem Unsinn.

S.B.C.

4.8.2004

Dieser Stein könnte Leben retten, es gibt Sinnvolleres als diese seltsame Art des Kults: Abreißen, Versteigern und den Erlös Kindern in Afrika zukommen lassen - kleinen, armen, schwarzen Babys.

Patrick und K.H.

22.8.2004

Ein schöner Sonntagmorgen, die Luft ist frisch und klar. Den Schatz an der Hand, was braucht man mehr, um glücklich zu sein?

Wilfried + Edeltraud

2.9.2004

Liebes Gipfelbuch! Ich weiß nicht, wie oft wir schon da waren. Sehr oft! Gibt es eigentlich auch etwas für die meisten Einträge? Wir machen jetzt ein Foto vom Fahrradsattel aus mit Selbstauslöser. Das kommt dann zur Krönung in dieses wunderschöne Buch (erledigt am 26.9.2004 - die Bergwacht). Bis zum nächsten Mal.

Steffi und Matthias und Sven (?)

8.9.2004

Wandervögel, das weiß jeder, sind zäh wie Ziegenleder. Frische Luft und flotter Schritt, halten Geist und Körper fit. Nichts ist schöner als Natur, erholet Euch noch lang in Wald und Flur. Und zum Abend ein Gläschen Kölsch oder Wein, das wünscht Euch die Seniorenwandergruppe von Gremberghoven in Porz am Rhein.

Renate, Sepp und Liesel, Thea, Gretel, Brigitte, Gerlinde, Kristine, Edith, Kätchen, Manfred und Inge, Annelies, Irmgard, Günter und Ilse, Aloys, Klaus

19.9.2004

Mit Laktat im Gehirn und knallroten Ommen hat die LG-Rheinland den Gipfel erklommen.

Ralf, Charly, Jo und Sebes (?)

3.10.2004

<per Mail an die Bergwacht:> ich war heute auf dem monte troodelöh und hab mich gefreut, dass wieder ein gipfelbuch da war. leider hatte sich auf dem etikett ein schmierfink ,mit "ausländer raus - nur für deutsche" verewigt. ich hab das etikett "abgepiddelt" und hoffe, das war im sinne der bergwacht.

Joachim

Aber selbstverständlich war das im Sinne der Bergwacht!

4.10.2004

Georg, Tobi, Martin und Jan haben den Trödeldöh erklommen und hier stinkt es wie Scheiße!

Georg, Tobi, Martin und Jan

7.11.2004

Beim 1. Mal war das Gipfelbuch voll, beim 2. Mal war das Gipfelbuch weg. Heute ist das 3. Mal. Mittlerweile sind wir zu dritt. Es heißt ja auch: Aller guten Dinge sind drei!!! Viele Grüße von

René, Marion und Simone (10 Monate)

11.12.2004

Peter (87) und Helmut (86) waren auch hier mit den Fahrrädern "Ukraina" und "Popularny".

2.1.2005

Die Huskyfreunde (siehe "www.huskyfreunde.de") waren mit ca. 25 Huskys und Malamut hier.

Marga

16.1.2005

Saluta Monte Troodelöh y saludas de Montevideo/Uruquay - una montana ton alta nuca la he logrado antes!

Paolo Grescia + Beatriz Piris

30.1.2005

Lieber Monte Troodelöh, nach langer Suche im Schnee haben wir Dich endlich erklommen, und nun wirst Du Zeuge eines einzigartigen Ereignisses: Liebe Steffi, willst Du meine Frau werden? Dein Christoph

JA, ich will, ich liebe Dich. Deine Steffi! (siehe auch 18.10.2005)

12.2.2005

Wir waren hier und kommen nie wieder. Wir haben unseren Ring verloren. Es wäre nett von Ihnen, falls Sie einen goldenen Ring mit elbischen Zeichen, die nur im Feuer erscheinen, finden, uns diesen hier zu hinterlegen. Man erkennt uns an der launischen Art und dem hässlichen Erscheinen.

A M S

22.5.2005

Ich liebe Sascha Sch. über alles auf dieser Welt ich sitze hir auf dieser Bank, um so kurz vor halb 7 Uhr. Wir bleiben für immer zusammen! J+S=love.

Von Jaqueline H. I love you.

Hi mein Süßer schatz Seid ich dich das erstemal sah wuste ich das ich immer mit dir zusammen sein will ich werde dich immer lieben egal was pasiert. I love you for ever.

Sascha

11.6.2005

Der Pfadfinder-"Stamm Greifen" aus Dormagen-Delrath war da und hat seinen Link hinterlassen.

17.7.2005

Auf dem Monte Troodelöh       war ich glücklich, war ich fröh       lich bin ich und ganz verrückt,       auch mein Weiblein ist entzückt!       Weh tut mir mein großer Zeh,       worauf trat ein schlankes Reh,       doch ich glaub´, ich weiß´s genau:       Dieses Reh war meine Frau!

H.+G. Namrecka

24.7.2005

Wie gut, dass bei der Liebespein - die Menschen nicht wie Hirsche schrein.

Spartania zu Köln

12.8.2005

Wir waren hier. Mit Oma, Opa, Jasmin. Ich finde es nicht so hoch. Aber es gefehlt mir.

20.8.2005

In Köln "tobt" der Papst mit der Jugend aus aller Welt, nur was uns gefällt, ist die Welt vor unserer Türe.

Barbara, Dennis, Jenny vom Bergischen

4.9.2005

Nur wo Du zu Fuß warst, warst Du wirklich.

Ku Su Co

20.9.2005

Ein Wanderer, der eben interessiert stehen blieb, meinte nach meiner Information, er hätte soeben einen Gipfel erklommen: "So verrückt sind nur die Kölner!" Sind wir verrückt? Nö! Oder?

???? von Laufenberg

28.9.2005

Dies ist zwar kein Wunschzettel, aber mein Herz quillt über. Ich wünsche mir von ganzem Herzen ein Pferd. Habe jetzt im Alter von über 50 Jahren mir meinen großen Wunsch erfüllt, das Reiten zu erlernen. Ich fühle mich so glücklich dabei. Doch wie wunderbar wäre ein eigenes Pferdchen. Ich hoffe und glaube fest daran und werde kräftig sparen dafür. Jetzt bete ich, dass ich bald mein Pferdchen um mich haben werde. Ausritte hier im Wald stelle ich mir traumhaft vor.

Ute

15.10.2005


Papa (winterscheidt) und ich waren am 15.10.05 bei Monte Troodelöh
das hat einen riesen Spaß gemacht Monte Troodelöh ist der höhste ort von Köln
in der nähe liegt eine alte truhe mit Spielsachen und so aber die
haben wir leider nicht gefunden.

Tschüss bis später

Robin!!

18.10.2005

Es wurde scheinbar wirklich Zeit, wieder einmal hierher zu kommen. Am 30.1.2005 haben wir hier beschlossen zu heiraten. Mittlerweile ist uns das ganz hervorragend gelungen. Vor 3 Tagen war bei über 20 Grad Trauung in St. Nikolaus! Wie gesagt: Es wurde Zeit wieder her zu kommen! Dieser Gipfel hat uns Glück gebracht!

Steffi & Christoph

27.10.2005

<Ist der Monte Troodelöh einen Eintrag bei Wikipedia und/oder Lexikon freenet wert oder nur ein Scherzberg? Die Diskussion ist müßig, ist das alles doch inzwischen in dreifacher Ausfertigung amtlich. Der Mail-Diskurs ist ein schönes Beispiel dafür, dass Zahnstein nicht nur hartnäckig, sondern anscheinend auch pragmatisch daherkommt!>:::

Eine IP hat einen Hinweis auf Monte Troodelöh hinzugefügt. Ich habe das mal rausgenommen. Falls das jemand bestätigt, kann es ja wieder rein. "Der höchste Punkt des gesamten Kölner Stadtgebietes liegt ebenfalls im Königsforst und ist 118,04 m ü. NN hoch und mittlerweile als Monte Troodelöh bekannt." --Zahnstein 21:34, 27. Okt 2005 (CEST)

Das scheint eine Scherzaktion zu sein. [LINK], die allerdings Kreise gezogen hat. --Zahnstein 21:42, 27. Okt 2005 (CEST)

Bei der Namenvergabe haben sich die drei "Scherzbolde" TROOxx, DExxxx und LÖHxxx mit Teilen ihres Nachnamens verewigt. Der Name ist keine offizielle Bezeichnung, sondern mehr eine private Kreation. In jeder Kommune gibt es einen höchsten Punkt. Wenn die private Namenvergabe hierfür zur Regel wird, werden demnächst "Hinz und Kunz" auf diese Weise versuchen, in Wikipedia verewigt zu werden. Ich bin grundsätzlich gegen diese Art der Dokumentation von lokalen, privaten Namen. Über den Informationsgehalt solcher Namengebungen lässt sich wohl nicht ernsthaft streiten. - Andererseits existiert ja an besagter Stelle eine entsprechende Plakette und es gibt eine gleichnamige Homepage. Auch die örtliche Presse hat bereits darüber berichtet. Dies würde für die Erwähnung von "Monte Troodelöh" sprechen. Mir wäre allerdings wohler, wenn diese Scherzaktion in anderen Kommunen keine Nachahmer findet, die dann allesamt in Wikipedia verewigt werden wollen. Hoffentlich schaffen wir hier keinen Präzedenzfall für zahlreiche privat vergebene Scherzbezeichnungen. --Jan Wellem 18:15, 28. Okt 2005 (CEST)

Mich drängt es nicht das im Artikel zu behandeln. Vielleicht hat sich das Problem ja erledigt. --Zahnstein 21:58, 28. Okt 2005 (CEST)

30.10.2005

Ich werde gezwungen hier etwas Nettes zu schreiben:

"Schön hier!"

Bernd - mit Bärbel, Kati und Klaus

3.1.2006

Guckst Du!

11.01.06

Wandersmann im BlogKF nightride

MTM meets KFL oder nur die wirklich Harten kommen ...
bei jedem Wetter in den Königsforst

Teilnehmer waren diesmal :

Boris @ grüner Frosch MTM-Team
Jörg @ Schnegge KFL - Team
Helmut @ Eifelwolf MTM-Team
Guido @ Montana KFL - Team

Eine Riesen Lob an unsere unerschrockenen Kollegen vom MTM Sie waren pünktlich da und brachten trotz Regen beste Laune mit. Wir zeigten ihnen gerne unsere netten FABs und nightride single trails. Es ging über Monte Troodelöh (unbedingt Website gucken ) zum langen westtrail und über unseren KnüppelAnstieg I Richtung Tütberg. Wir haben auf den Lüderich geschaut und sind über KA II zur Schutzhütte hoch , dort wieder runter über die trails Richtung Hellenthal bis nach Rösrath an den Fischteichen dann wieder hoch zum Tütberg. Ab zum Forsbacher Mühlen Gebiet dort noch etwas gekurvt und über FAB und Bikekillertrail durch den Wildpark zurück - das Ganze im ununterbrochenen Ragen bei 2-5 °C. Das die MTMer nett sind weiss eh jeder , daher reichts mir jetzt mit diesem Bericht.

Besonderheiten : Regen von Anfang bis zum Ende - Schmirgel Matsche ohne Ende - MTMer sind hart im Nehmen

Danke an Jörg für das wie immer gute gute co-guiding.

Fahrdauer netto (ohne An- und Abfahrt) : ca. 2:30 Std
Streckenlänge : ca. 30 km
Höhenmeter : ?

 

23.2.2006

Die Wiederentwicklung der alten Heideflächen würde diesen Ort nicht nur ökologisch aufwerten, sondern auch den Blick frei machen auf die schöne Kölner Bucht.

H. Sticht ("www.suedliche-heideterrasse.de")

April 2006 online

Bergsteiger  brauchen Sie nicht zu sein, um beim Königsforst- Marathon und Halbmarathon nach 7 km über den mit Eis und Schnee bedeckten Monte Troodelöh, mit 118,04 m höchster Punkt von Köln, zu laufen. Eine bequeme Bank lädt zur beschaulichen Rast ein, während der Sie sich mit einem Reim ins Gipfelbuch eintragen können, z.B.:

Heute lief ich voller Möh auf den Monte Troodelöh. Während ich mich tu schwer plagen, Andere dem Ziel entgegen jagen. Zu im 8-UTTR  mitgebrachtem Glühewein, lad’ ich alle meine Freunde ein, 8 -UTTR  =  8- Liter- Ultra-Thermo-Trink-Rucksack

 

30.4.2006

Drei stehen, drei sitzen auf der Bank - einer liegt im Bett - das ist der Rudi - der ist krank.

Edith, Britta, Christa, Fabian, Thomas und Heiko

7.5.2006

Auf den Bergen die Männer, die Frauen im Tal, hier oben die Freiheit, dort unten die Qual.

Anonymus

27.5.2006

Steil der Anstieg, müd die Knochen, das letzte Stück sind wir gekrochen.

Gisela und Hermann aus Longerich

11.6.2006

Heute ist der 3. Tag nach WM-Anpfiff. Hier ist es wunderschön. Was fehlt, sind 3 Liegestühle und eine Großbildleinwand, damit das Glück am Gipfelkreuz perfekt ist!

Ecki, Berni und Karinchen

 

8.7.2006

Total erschöpft, aber überglücklich hat heute unsere Porzer Seilschaft um 8.02 über die Südwand den Gipfel erreicht. Das Gefühl ist unbeschreiblich; die Vorbereitungen eines Jahres (u.a. Nanga Parbat, K2) haben sich gelohnt. Nachdem wir uns über zwei Wochen in den Basislagern an die Höhen akklimatisiert haben, starteten wir heute um 7.59 die letzte Etappe.Liebe Bergwacht, an dieser Stelle möchten wir für Euren Einsatz danken. Keine liegen gelassene Sauerstoffflaschen mehr in Gipfelnähe, auch die Kameraden, welchen den Weg aus der Todeszone nicht mehr zurückschafften, wurden herab gebracht. Nur lasst die Haken für die Sicherungsseile stecken, um ungeübte Bergsteiger nicht unnötig in Gefahr zu bringen. Und zum Bergbuch gehört ein Bleistift und Spitzer, der Kugelschreiber gefriert bei tiefen Temperaturen.Was macht denn der kleine Junge mit dem Dreirad und das Mädchen mit dem Roller hier oben? Erste Symptome von Halluzination? Wir müssen sofort runter...Hallatroodelöhiii,

Ecki

(Danke, Ecki, für das wunderbare Foto aus dem Hubschrauber heraus, das erstmals wahre Ausmaße erahnen lässt - einfach das kleine Bild oben anklicken!)

29.7.2006

Immer wieder gerne bin ich hier und immer wieder würde ich Dich hier bitten, mich zu heiraten!

Christoph

...und ich würde es immer wieder tun!

Steffi

(siehe auch 30.1.2005 und 18.10.2005 - outet Euch doch endlich mal gegenüber der Bergwacht!!!)

5.8.2006

Wollte kurz anmelden, dass morgen ab 11.00 Uhr vom Parkplatz Bethanien eine musikalische Bearbeitung des Gipfels mit Tuba und anderen Blechblasinstrumenten stattfinden wird. Ein kleines Gipfelkonzert der Gruppe "Blosmerjet" (http://www.blosmerjet.de/) ist geplant. Ob dies zur Erhöhung oder zur raschen Erosion beitragen wird, kann jDas hängt auch von der Menge der Zuhörer ab. Schöne Grüße vielleicht bis Morgen B.O.

(Klasse Idee, die man beim nächsten Mal mit Vorankündigung noch publikumswirksamer gestalten könnte).

6.8.2006

Und das kommt dabei rum. Fortsetzung erwünscht!!!

                                 

16.8.2006

Liebe Wanderfreunde, ich kam in den letzten Monaten mit meiner Hündin "Pearl" an diesem Punkt vorbei. Wir liebten die Ruhe sowie die Natur. Seit dem 7.8.2006 muss ich diesen Weg alleine gehen. Es war eine schöne Zeit mit meinem Hund, die ich nicht missen möchte, sie wurde nur 16 Monate und 3 Wochen alt. Es ist ein schöner Ort, der mich an die Zeit mit "ihr" immer erinnern wird. Bis zum nächsten Mal, freut Euch mit Euren Hunden, wenn Ihr diesen Weg zusammen geht.

Gruß Rolf

27.8.2006

Es regnet in Strömen, ist uns aber egal. Wir kommen immer wieder gerne hierhin (zum Knutschen). Wir sind verliebt wie am ersten Tag und erneuern unsere Liebe hier oben immer wieder.

Achim + Ellen

2.9.2006

13 Nordic-Walker unter Leitung von Karl (GSV Porz) erstiegen diesen Punkt aus tiefstem Tal.

Heidi, Christa, Dagmar, Lothar....

23.9.2006

One of the last days I have here in Cologne before returning to Canada. Beautiful! I truly appreciate having come to Germany! I must say that 118,04 m is not quite like the mountains in British Columbia. See you next year.

Anthony Hoffman, Vernon, BC, Canada

8.10.2006

Zahme Vögel singen von Freiheit. Wilde Vögel fliegen.

Olli P.

10.12.2006

Weit sind wir geradelt, doch das Ziel hat uns geadelt, jetzt pausieren wir auf der schönen Bank, viele Grüße von

Tim und Frank

13.1.2007

Boah, ne! Mein Vati hat uns hier hingebracht und hat gesagt, hier ist was gaaanz TOLLES. Und dann seh ich.... (nicht jugendfrei)... SCHNARCH!

Miri aus Köln

18.1.2007

Für den Tag, an der Orkan Kyrill übers Land zog, findet sich kein Eintrag. Vorsicht ist eben nicht nur die Mutter der Porzellankiste. Für die Tage und Wochen danach finden sich immer wieder Einträge, die den verheerenden Zustand des Waldes rund um den Monte Troodelöh beschreiben. Zum Beispiel hier oder auch hier. Viele Monate bedroht ein halb umgestürzter Baum die Gipfelstürmer:         

20.1.2007

Nach dem schweren Sturm liegen überall Bäume auf den Wegen, weshalb es hier sehr ruhig ist. Zeit zum Nachdenken.... Ich wünsche Euch allen viel Spaß im Leben. Mögen nicht alle Wünsche in Erfüllung gehen, damit Ihr immer etwas habt, worauf Ihr Euch freuen könnt. Aber die Wichtigsten sollen es schon!

Liebe Grüße Lutz

15.2.2007

Weiberfastnacht. Und wir sind dem Trubel entronnen. Juchhu! Als einzigster Mann habe ich schöne Haare. Angelicas Kopf ist leer und deshalb ganz leicht.

Ellen, Angelica + Dieter

2.3.2007

Das Team von der Munitionsbergungsgesellschaft Röhll Brandenburg hat Euren Wald ein schönes Stück sicherer gemacht. Bleibt auf den Wegen und achtet auf Hinweisschilder. Viel Spaß an alle Besucher.

25.3.2007

6.4.2007

Vi har besteget Troodelöh! Fint spaserveer.

Hans-Jacob, Ingvar und Aasgjer Forsaa (Trondheim/Norwegen)

1.5.2007

In der allerhöchsten Höh liegt der Monte Troodelöh. Wir sind aus Dellbrück hergekommen und haben diesen Fels erklommen. Wir müssen weiter, die Zeit wird knapp und rasen zum Wimmer ins Tal hinab. (Der seit 1910 bestehende "Kiosk Wimmer" mit Currywurst-Ausschank an der Endhaltestelle "Königsforst" der Linie 9 inspirierte Erry Stoklasa von den Bläck Fööss zum "Bickendorfer Büdchen" - der Redakteur)

Norbert und Susanne

17.5.2007

Auf meinem Weg von Shanghai nach Lissabon - alles auf dem Skateboard - finde ich Ruh auf diesem Gipfel. Und Glück. La vida es corda! Adelante! Das sagt:

Antunio

20.5.2007

Wir haben es wieder einmal geschafft - mit neuem Knie - und sind ganz stolz darauf!!!

Marianne und Eberhard

3.6.2007

 
Nächste Frage:
Wie hoch liegt der höchste Punkt Kölns?
Gemeint sind keine Bauwerke wie der Kölner
Dom.

__________________
and don`t forget: good time to win,no time to loose
 
03.06.2007 10:53 pappnase ist offline E-Mail an pappnase senden Beiträge von pappnase suchen Nehmen Sie pappnase in Ihre Freundesliste auf
Wilfried Wilfried ist männlich
Veedels-Kenner


Dabei seit: 18.09.2006
Beiträge: 206
Veedel: Holweide

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich meine, das ist ein Hügel im Königsforst. Daher werde ich mal sofort auf die Suche begeben.

__________________
Kleine Dinge, die man sofort tut, sind besser als große Dinge, die man zu tun vorhat!
 

03.06.2007 11:50 Wilfried ist offline E-Mail an Wilfried senden Homepage von Wilfried Beiträge von Wilfried suchen Nehmen Sie Wilfried in Ihre Freundesliste auf
Wilfried Wilfried ist männlich
Veedels-Kenner


Dabei seit: 18.09.2006
Beiträge: 206
Veedel: Holweide

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mont Everest = Höchster Berg der Welt = 8.850.m
Mount Blanc = Höchster Berg Europas = 4.809 m
Monte Troodelöh = Höchster Berg von Köln = 118,04 m

Beweisführung unter:

http://www.monte-troodeloeh.de/

__________________
Kleine Dinge, die man sofort tut, sind besser als große Dinge, die man zu tun vorhat

9.6.2007

Hier "oben" kann ich sagen: "Ich liebe Hans-Bernd!" Auch wenn er vergessen hat, "Tatort" aufzunehmen.

Ruth und Hans-Bernd

10.6.2007

Sehr schön und höher als ich.

Linda (7 Jahre jung)

19.6.2007

Endlich hat auch Kölns älteste Nachwuchsband. die "Klabauterbotze" das Höchste erreicht, was es in Köln gibt.

Wolli

20.6.2007

"Steinbeisser" on the top..

22.7.2007

Der Weg war doch früher viel kürzer und der Gipfelstein viel höher, oder? Fragt sich grübelnder 86-Jähriger, der von seiner jugendlichen 57-jährigen Tochter hierher geschleppt wurde....

Hermann & Reinhild

9.9.2007

Wir sind heute aus dem Bergischen Land zu Kölns höchstem Punkt hinab gewandert. Ist sehr schön hier, auch wenn es unter unserem Niveau ist.

Katrin, Stefan und Brisco, der Dalmatiner

14.9.07

Nach dem Großen Steinberg und dem Mergelsberg der dritte Hunderter innerhalb einer Stunde.

A.R.P.

16.9.07

Moslems, Christen, Hindi, Buddhisten und alle anderen - herzlich willkommen hier oben und in Köln!

Wolf und Almut

(der Eintrag ist eine Reaktion darauf, dass nach 8 blödheitsfreien Jahren 2007 leider auch Rechtsradikale den Weg auf Kölns höchsten Gipfel und ins Gipfelbuch gefunden haben. Mehr dazu nicht, das alles ist einfach zu dumm!)

30.9.2007

Uli und Katja grüßen die Wanderwelt und empfehlen als kulinarische Belohnung das "Kaisersch Baach" mit dem leckersten Schnitzel mit Jägersause und Pommes... mhhhh...lecker!

Uli und Katja

6.10.2007

Klickst Du!

24.10.2007

Mit der Rabenbruch-Tour von Holger Maria Sticht im "Natur- und Kulturführer Königsforst" zum Höhepunkt. Tolles Buch!

Gerda Müller

23.11.2007

Es muss unser vornehmstes Anliegen sein, endlich eine Schutzhütte auf dem Monte Troodelöh zu errichten, auch für den Fall, dass es Ralph Giordano ganz und gar nicht nicht in den Kram passen sollte.

Fred, Claudia, Michael, Gerd, Kai, Albert, Friedrich und Hartmut

25.11.2007

Nach langer Zeit haben wir es heute endlich mal wieder geschafft, unseren Monte Troodelöh zu erklimmen. Und das zum ersten Mal nicht mehr zu zweit, sondern mit Charlotte, die heute 8 Wochen alt wird. Schön, endlich mal wieder hier zu sein.

Christoph & Steffi und i.A. Charlotte

(Hammer: Charlotte, das erste Troodelöhchen, siehe 30.1. und 18.10.2005- macht doch mal ein Foto auf dem Gipfel oder meldet Euch- wir haben bestimmt ein Geschenk für Euch!)

9.12.2007

Mach es wie die Sonnenuhr: Zähl die heitren Stunden nur!

Isabelle

1.1.2008

Wir achten stets darauf, dass unser Hund an diesem Stein nicht sein Bein hebt. Ein frohes neues Jahr wünschen

Heike, Dieter und Jay

1.1.2008

Im Jahr 2007 habe ich eine Schwester gekriegt. Ich wünsche mir fürs Jahr 2008, dass ich gut im Schwimmen bin.

Alex

6.1.2008

Auch wir waren hier.

Heidi und Werner

9.2.2008

Sehr schön getroffen, Birgit!

10.2.2008

Ein schöner Tag, eine flotte Seite.

Der Waldpeter

24.2.2008

Ich habe Ihnen einen neuen Spiegel spendiert und den alten umweltfreundlich dem Glasrecycling zugeführt.

Schneider Glas (Danke, toll!)

7.3.2008

Der schöne Rudi hat es geschafft! Jahrgang 1937.

18.3.2008

Mußte Paul-Josef erst zu dieser Wanderung überreden. Hat sich gelohnt.

Gerda

April 2008

Den Troodelöh erklimmen.

28.4.2008

Hallo,

die Wanderfründe sind zum 2. Mal nach dem 18.09.2005 auf den Monte Troodelöh gestiegen. Unser Gipfelfoto von damals ziert immer noch den Beginn ihre Seite ?Best of? :-)Bei herrlichem Wetter näherten wir uns dem Höhepunkt unserer Wanderung von Honrath kommend. Glücklich stempelten wir Wanderkarte, Tagebücher, ... Ins Gipfelbuch haben wir uns selbstverständlich auch eingetragen. Nach einer Pause und dem Gipfelfoto gingen wir weiter bis Köln-Rath.Im Anhang das Foto von gestern. Außer mit und einem Mann, der auf dem Foto fehlt, sind alles andere Wanderer diesmal dabei gewesen, obwohl noch einige von den damaligen Wanderer mit uns wandern, aber gerade gestern nicht.

25.5.2008

Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben, aber den Tagen mehr Leben. Dies haben Lu und Pi heute getan.

13.7.2008

Wir sind hier und alle sind sickig: qualmende Socken und keine Würstchenbude.

Ali and friends

24.7.2008

Der Frauengesprächskreis Bensberg hat heute um 18:30 Uhr bei azurblauem Himmel den höchsten Punkt Kölns erklommen. Kopfdruck und Ohrensausen wurden mit einem Schnäpschen kuriert.

Brigitte, Hannelore, Gisela, Gabi, Gaby, Helga, Ursula, Elli....

16.8.2008

Mein Vater hat mich hier hoch geschleppt, und ich bin immer noch sauer.

Jacob (8 Jahre)

(Jacobs Vater, Bernd Imgrund, hat dem Monte Troodelöh anschließend aber ein schönes Denkmal in seinem Buch "111 Kölner Orte, die man gesehen haben muss" gesetzt - also nicht mehr sauer sein!)

17.8.2008

Ich war hier heute um 19:10 Uhr mit der Mannschaft SSG 09 Bergisch Gladbach gelaufen. Ich bin der zukünftige Bundesligastar Ömer K.

Holger war auch da.

19.8.2008

Wir haben eine Wanderung durch den Königsforst mit den Münsterländerfreunden gemacht. Wir sind zum Monte Troodelöh, dem höchsten Berg Köln s gewandert. Dort gab es dann ein Gruppenfoto (na ja, alle sind nicht drauf).

Wir waren zu 13 Kleinen Münsterländern, 1 Großer Münsterländer, 1 Beagle und 1 Podenco-Mix und 20 Menschen waren auch mit dabei. Wir sind 3 Stunden gewandert bis zum Heidehof und dort gab es für die Menschen Mittagessen und wir konnten uns etwas ausruhen. Den  verkürzten Rückweg  schafften wir dann in einer guten Stunde.

Raggy

28.8.2008

Ich hann et ooch bes noh janz boven jeschafft (mim Fahrrädche), jitz loss ich mich d´r Birch eraffrolle!! Ne schöne Jrooß vun nem

Ahle Kääl

30.8.2008

Wir waren hier mit 13 Radlern

Der Bürger- und Heimatverein Buchheim

7.9.2008

9. Wandertag der Colombinen über den Monte Troodelöh.

45 jecke Kölnerinnen

25.9.2008

Eine schöne Wanderung mit Frau Lunkwitz und Frau Müller, die Damen von der "Kölsch Akademie". Danke für die schöne Bank.

20 Unterschriften

19.10.2008

Mit letzter Kraft und ohne die Hilfe unserer Sauerstoffmasken (haben wir beim Kampf mit einem Wolf zurücklassen müssen) erreichen wir diese höchste Marke menschlicher Zivilisation.

Klaus & Regina

22.10.2008

Schnell, schneller, Express- unterwegs für die Veedelsbeilage Rath, Brück, Merheim

K. Klöber + unleserlich

14.11.2008

Schön geputzt, heute, der Stein glänzt wieder.

Das Schmölzje

23.11.2008

Glückauf! Mit Trudi Delzemich.

27.12.2008

Die Höhenkrankheit macht uns wahnsinnig. Claudia ist schneeblind, ich amputiere mir vor dem Frühstück beide Unterschenkel, um Socken zu sparen. Die Aussicht ist grandios. Links und rechts die tiefgefrorenen Überreste anderer Wanderer. Schneewächte, die unter unseren Füßen wegbrechen.... Für die Einheimischen ist der Troodelöh ja der heilige Berg ("Heilig" = "delöh", "Berg" = "Troo"), weshalb wir immer wieder innehalten und Gebetsfahnen im Wind flattern lassen und Räucherstäbchen abbrennen, damit uns die Berggötter nicht zürnen....

Achmett Schachbrett + Claudia Stöck

9.1.2009

Bei Schnee und Eis und heftigen Winden den Monte-Gipfel erklommen, um Winterfotos zu machen. Wo bleibt die Hütte?

Traumatizer

11.1.2009

Erstbesteigung mit Skiern im Tiefschnee durch Reinhold Kruse und Thomas Willm.

25.1.2009

Den Eifelverein Brühl hat es auch hierhin verschlagen. Liebe Grüße.

D. Peiffer u.a.

31.1.2009

"Da haben wir doch wieder etwas gelernt!" Der sehr sympathische "Schlauberger" Oliver Steinebach vom Kölner Stadtanzeiger-TV ist mit seiner charmanten, hochgebirgsuntauglich beschuh- und besockten Kamerafrau Jeannine Alfes auf dem Gipfel zu Gast. Ergebnis: ein prima Filmchen.

5.2.2009

Endlich hab ich den höchsten Punkt von Köln wieder gefunden. Ich lerne gerade für meine Klausuren. Die Antwort ist: Der Übergang von Hoch zu Tieflage erfolgt um so steiler, je kleiner C-Gehalt. In einem halben Jahr schreibe ich dann, ob ich bestanden habe, denn dann lerne ich wieder im Königsforst.

Maxi

22.2.2009

Heute vor 2 Jahren auf dem Mt. Kenya zusammengekommen. Zum Jubiläum haben wir heute den Monte Troodelöh bestiegen.

Michael + Tanja

14.4.2009

Es war morgens, es war kalt, da gingen wir durch den finstren Wald, vorbei an Stock und Stein und trafen Reh und wildes Schwein. Kamen an bei Sonnenschein und tragen uns in dieses Buch jetzt ein, weiter hoch geht es ganz viel, denn Hoffnungsthal ist unser Ziel.

Maria und Metin

10.5.2009

Anfangs war es leicht, doch bei 117 Meter fingen meine Beine an, Krämpfe zu kriegen, und ich musste bei einem Regensturm den letzten Meter mit meinen Händen im Schlamm laufen, und diesen Text schreibe ich nun mit meinen Füßen.

Spaß! Ich widme das meiner Mutter am Muttertag.

10.5.2009

Auf dieser Bank fing alles an, hier fand ich meinen Ehemann! Er saß still da und las ein Buch, fragte, welchen Weg ich such. Ich gestehe: Am Liebsten hätte ich gesagt, den Weg mit Ihnen, in den Hafen der Ehe. Wir lachten, plauderten: 1 Woche, 1 Monat, 1 Jahr, der Weg führte zum Traualtar. Nach Jahren bekomme ich das 1. Kind, liebe Bank, 3 Monate, dann kommen wir zu dritt.

Einer glückliche Person

16.5.2009

Viele Grüße von Roland aus Herten: "www.wanderwege-nrw.de"

11.7.2009

Nicht die Augsburger Puppenkiste, aber fast!                      

November + Dezember 2009

Sandra und Stephankommunizieren über das Gipfelbuch, trennen sich, finden wieder zueinander, trennen sich, finden wieder zueinander. Schuld ist Lucky, der süße Hund. Und danke für den Kuli, Sandra!

6.12.2009

Seit fast 20 Jahren wandern wir von "Step by Step Köln e.V." in der wunderschönen Gegend um Köln: Siebengebirge, Eifel, Bergisches Land, Westerwald und, und, und.... Und heute haben wir uns endlich auch getraut, den Monte Troodelöh zu besteigen.

23 Unterzeichner

8.1.2010

Blauer Himmel, Silberquell, weißumkränzte Halde, Märchenbild so sonnig hell..., Troodelöh im Walde.

Leon und Christa

23.1.2010

Oh Monte Troodelöh, Mutter aller Berge: Der Mensch wird neben Dir zum lächerlichen Zwerge

BSG Düren - Wandergruppe

22.3.2010

Ich stehe hier auf dem höchsten Punkt Kölns und muss erst mal herzhaft lachen.... Viele Grüße aus dem Schwarzwald! Hihihi.

Sylvie

2.4.10, Karfreitag 2010

Alexa, Stephanie, Susanne, Martina + Helia waren hier. Wo sind die Getränke?

Wir waren auch hier: Josefine, Margret, Willi, Hans Günter und Waltraud. Getränke waren im Rucksack!

4.4.10, Ostersonntag

Per Mail: Gruß an die Erstbesteiger, an Ostern 2010 waren wir die Ersten, die untererschwerten Bedingen - zwei Flaschen KlötenKööm im Gepäck, den Gipfel zur Eiersuche erklommen haben. Hier das Beweis-Foto - Eierlikör im Schokobecher, Flasche halb leer.... hinter dem Fotografen befinden sich noch 11 weitere Wanderer - beim Genuß von Bonner Klötenkööm. Ihr habt wirklich den Eingeborenen wie uns ein tolles BergErlebnis geschaffen mit der Entdeckung des Troodelöh. Wir werden die Tour im Gedächtnis behalten. Seitdem ist Eierlikör wieder etwas besonderes, wenn Ostern genossen ! ;-)) Danke

Gruß Wolfgang

4.4.10, Ostersonntag

Heute habe ich meinem Freund einen Heiratsantrag gemacht! Zur Feier des Tages sind wir hier hoch gewandert. Er hat "Ja" gesagt.

Doris +Ludwig + Amy (Hund)

4.4.10, Ostersonntag

Heute habe ich mir vorgenommen, von Holweide bis hier her Nordic Walking zu machen.Zirka 11 Kilometer habe ich hinter mir, werde diesselbe Strecke nochmals zurückgehen. Gleichzeitig habe ich mich heute entschieden, Fliegenfischer zu werden.

Gruß Heinz, frohe Ostern (Telefonnummer über die Bergwacht).

7.4.2010

Köln, ich danke Dir! Du hast es möglich gemacht - der erste Gipfel, auf dem ich frisch und munter angekommen bin.

Hilla (mit Micha - Horst Gabi)

22.5.2010

Der Kopf tut weh, die Füße stinken, höchste Zeit, ein Kölsch zu trinken. Wanderung auf den höchsten Berg Kölns anlässlich unserer Verlobung.

Nadine und Matthias

(Die beiden haben am 3. August 2011 mitgeteilt, dass sie inzwischen verheiratet sind - möge die Ehe ewig halten)

23.5.2010

Wandersmann. "Wander.Blog - Wandern, Wanderberichte und mehr"

Thomas

7.6.2010

Gigo hat mit seinen 4 kurzen Beinen den Monte erklommen. Jetzt buddelt er unter der Bank ein Loch, um sie zum Einsturz zu bringen.

Ausssss!!!!

Marianne

26.6.2010

17.7.2010 (welch eine schöne Handschrift)

19.7.2010

In Erinnerung an

Wilfried Hess 1.5.1936 - 9.7.2010

der bei seinen Trainings- und Marathonläufen, sowie beim Wandern diesen Punkt immer mit Begeisterung angelaufen ist.

Hans und das Laufteam vom TV Rommerskirchen

3.9.2010

1. "Monte-Troodelöh-Walking-Day" des ESV Porz-Gremberghoven.

Herbst 2010

Wenn es dann eng wird am Ende des Gipfelbuchs:

21. Oktober 2010

Weg mit dem Königsforst! Freie Sicht auf den Dom!

Karin, Gerd und Minna

(sonst geht´s uns gut!)

16. November 2010

Wir wanderten zum Troodelöh auf 118 Meter Höh, und alle Welt soll wissen, dass wir uns gerne küssen.

F. + L. (85 und 83 Jahre alt)

8. Dezember 2010

31. Dezember 2010

Zur Erinnerung an unseren Silvesterlauf 2010

Wolfgang und ein Dutzend andere vom "Lauftreff Bensberg Saaler Mühle" ("www.lt-saaler-muehle.de").

5. Januar 2011

Könnte der Kölner Alpenverein bitte hier einen Korkenzieher deponieren, dann hätten wir unsere Prosecco-Flasche doch noch aufgekriegt.

Annette, Heike, Yvonne und Karin us Kölle

(wird bei nächster Gelegenheit im Gipfelbuch-Kasten hinterlegt! Versprochen!)

21. Februar 2011

Ich finde es bedauerlich, dass man den Wald abseits der Wege nicht mehr betreten darf. Rehe und Wildschweine dürfen das. Ich finde, dass der Mensch auch zur Natur gehört, genau wie die Tiere. Das Betretungsverbot des Waldes halte ich für absurd.

Helge

12. März 2011

Die Wanderschaft ist schöner noch als sitzen still zu Haus. Und pfeift der Wind durchs Ärmelloch - er pfeift auch wieder hinaus.

Wolfgang Tornow und 15 Wandergefährten

12. März 2011

So! Jetzt schreibe ich auch einmal in das Buch. Ich habe damals in meiner Ausbildung zum Forstwirt diesen Gipfelstein mit dem Haumeister Altenrath gesetzt. Ich freue mich, dass dieser Platz so gut gefällt.

Markus Wittwer

(Lieben Dank mit 10 Jahren Verspätung - auch an die anderen beiden. Beim Forstchef, Herrn Lückerath haben wir uns ja schon bedankt)

27. März 2011

Die Gipfelstürmer der kölschen Sambaband "Katakichi Cologne" freut sich sehr, zu Ostern 2011 diesen stolzen Berg erstiegen zu haben. Nächstes Mal mit Instrumenten.

"www.katakichi-cologne.de"

(Aber Bescheid sagen, wann es soweit ist!)

27. März 2011

Ich wollte geistreiche Worte hinterlassen, habe mich dann für eine Kippe entschieden.

Erich

Ostern 2011

Benjamin Renner

14. und 19. Mai 2011

Danke an Heiko, Bulldoggen-Schwein Rudi, Sabrina und Bulldoggen-Schwein Mogli, die Stammgäste im Gipfelbuch sind (klickstu!) und sogar ein neues Buch zur Verfügung gestellt haben. Genau wie zwischenzeitlich Manuel Winkel und Julian Nittner. Vielen Dank!

15. Mai 2011

Monte Troodelöh Walking Day.

Die Hütte ist ganz offensichtlich noch nicht da:

Jetzt aber, wann kam denn die Hütte auf den Berg???? Gibt es Zeugen?

2. Juni 2011

Wir haben Pferd gespielt. Es war sehr schön hier.

Beatrice

23. Juni 2011

Monatelanges Vorbereiten, endlose Trainingskilometer, mentale Vorbereitung der physischen und psychischen Strapazen, Höhentrainingslager auf dem Dom.... Frühmorgens noch vor Sonnenaufgang machten wir uns auf den Weg vom Basislager auf den höchsten Berg Kölns. Mit richtigem Schuhwerk und Doping kämpften wir uns durch unwägbares Gelände, vorbei an gefährlichen wilden Tieren (Tiger!) um endlich um Punkt 16:57 Uhr den Gipfel zu stürmen. Die Stimmung ist ausgelassen und heiter und die Aussicht gigantisch!

Rob Funkenstein     Shannon Slit    King-Kong-Rod

23.Juni 2011

In stiller Trauer um die, die es nicht geschafft haben.

Pati + Mike

28. Juni 2011

Ich habe hier gesessen, mein Brötchen aufgegessen, die Vögel sangen unentwegt davon, dass es gleich weitergehr"

U. Drassler

28. August 2011

Ja, wer ein echter Kölscher (mit Diplom) sein will, der muss....

den Monte Troodelöh bestiegen haben. Wie zum Beispiel Dr. Manfred Herter (links) und Dr. Dr. Artur Rudolph. Letztgenannter ist der vierte Deutsche (und der erste Mensch aus NRW) der die sieben höchsten Gipfel der sieben Kontinente, die sogenannten "Seven Summits", bezwungen hat (zuletzt 2009 den Everest). Das Gefühl oben auf dem Monte Troodelöh zu stehen, nannte der Bonner Zahnarzt "unvergleichbar" (Foto: Fouad/Express).

20. August 2011

Zig mal besser als der Kilimandscharo von unten.

Anja & Peti

Schälsick 51 :.)

Nachtrag: Habe soeben von meinem Schatz einen Heiratsantrag erhalten und JA gesagt.

Anja

21. August 2011

Alli & Paddy

28. August

Bei Tag und auch bei Nacht.

30. August

Gestern haben wir Blut geleckt, der Höhenrausch hat uns gepackt. Unser nächstes Ziel: Der Telegraphenberg in der Wahner Heide: 134 Meter. Wir steigern uns!!!

Waltraud und Christoph aus Porz-Wahnheide

1. September

Wir, "4 Damen vom Grill", sitzen hier im Häuschen und warten auf den Bus. Kommt der einmal am Tag oder etwa gar nicht?

(Anmerkung der Bergwacht: Die "Wupsi" verkehrt einmal jährlich auf dem Wolfsweg, soweit bekannt außerordentlich pünktlich!!!)

Dorli, Renate, Uta, Inge

4. September 2011

20. September 2011

Dieses Jahr war ich zweimal oben beim Königsforst Marathon. Beim zweiten Mal wurde die Luft schon dünn, darum nehme ich das nächste Mal eine Sauerstoffmaske mit. Bei diesen Höhen ist das sonst echt schwierig.

Danilein

26. September 2011

Heute sind wir hier zum ersten Mal zusammen gewandert. Wir sind eigentlich noch verheiratet, aber wir wollen nur Freunde für immer sein, weil wir nicht zusammen passen.

Gina & Andreas

2. Oktober 2011

(Klicken zum groß gucken!)

3. Oktober 2011

Riesengroßer Spass, auch ohne Bierfass, viele nette Leute, aber keine Wildschweinbeute,. Auch durchs gute Wetter wurde es noch netter, hier gibts zwar keinen Bach, trotzdem: Super-Tach!

Johannes, Judith, Nils, Alex, Anna, Hannes, Merih, Freddy, Karin, Silva, Christoph, Andreas, Ines, Michi, Mara, Anna, Team Schweigert, Thomas, Hatice, Marc

4. Oktober 2011

Hallo Zusammen !

 

Es ist schön, dass Kölns höchster Punkt eine Bank

mit Regenschutz bekommen hat. Daher bin ich mit
meinen Eltern am gestrigen Sonntag dort vorbei
flaniert. Dort haben wir die neue Bank genossen.
Auch haben wir in die 2 Gipfelbücher uns angesehen.
Leider hatte der Stempel schon Beine bekommen.
Es war nur noch der Befestigungsdraht im Kasten
vorhanden. Uns machte das Fehlen nichts aus.
Hatten wir doch früher schon gestempelt. Nur der
kleine Junge der mit seinen Eltern per Fahrrad
angereist kam war etwas enttäuscht.
 
Viele Grüße aus Porz, S.Kunze (per Mail an die Bergwacht)

Achtung! Dem Täter/der Täterin wird hiermit Zeit bis zum 4. November gegeben, den Stempel wieder an Ort und Stelle zurückzubringen, zu befestigen und das Stempelkissen mit neuer Farbe zu füllen. Er/sie sollte sich des berüchtigten "Fluch des Troodelöh" bewusst sein!

Was gibt es doch für Idioten/Idiotinnen

6. Oktober 2011

Wir (Mitarbeiter des Zollkriminalamtes Köln) haben am 6.10. unseren Betriebsausflug durchgeführt. Auf dem Kölnpfad haben wir natürlich den Monte besucht und dabei, wie versprochen auch das "Kölnpfadlied" gesungen; vielleicht nicht ganz richtig intoniert aber durchaus mit viel Freude, wie Sie den Bildern entnehmen können.

Freundliche Grüße aus Dellbrück

Andreas Krückeberg

23. Oktober 2011

Eltern haben mich (Töchterchen, 40 Jahre) zum höchsten Berg Kölns genommen. Der Marsch hat sich gelohnt!!!

Alexandra

27. Oktober 2011

Video gedreht.

27. Oktober 2011

Der Berg ist doch ein Scherz. Der ist noch nicht einmal hoch. Ich musste mit meinen Eltern hier hoch spazieren gehen, Mara, 13 Jahre. Das hast Du gut gemacht, Mara! Muddi Sabine

31. Oktober 2011

Haben ihn bezwungen den verdammten Hund. Drecksberg und verflucht seist Du! Ein halbes Jahr brauchte ich um mein Ego wieder zu gewinnen. Stieg auf alles, was der Globus hergibt, um Dich zu verarbeiten. Mount McKinley, Mount Everest (natürlich barfuß und im FC-Trikot), Eiger Nordwand mit Plastikbesteck als Steigeisen (und im Schmitzebud-Radtrikot) und schlussendlich den Schuldenberg Griechenlands. Ja, verdammter Stein, Du machst mich bitter. Bitter ob Deiner selbst. Aber ich bezwang Dich, Du Klumpen Stein im Bergischen, Bastion Kölns im Land des Grafen von Berg.

Wir haben Dich besiegt!

Luis Messner

1. November 2011

Auch die Wanderfrikadellen aus Hürth haben den steilen Berg erklommen.

Tom, Renate, Michael, Erika, Benno, Oliver, Thorsten, Moni...

8. November 2011

Leider musste ich heute meinen geliebten Mops Zepi im Garten beisetzen. Den LKW konnte er nicht bezwingen. Alles Gute, bis später mal.

Gruß Claudia und Dirk

20. November 2011

Das Reh springt hoch, das Reh springt weit, warum auch nicht, es hat ja Zeit!

Detlef aus Darmstadt

30. November 2011

"Haus Lebenswert" war hier:

Ingrid, Christina, Günter, Waltraud, Eva ...

31. Dezember 2011

Wie jedes Jahr am 31.12. sind wir jetzt auch wieder da.

Lauftreff Bensberg Saaler Mühle

(Lieben Dank für die Gipfelbuch-Spende - die Bergwacht)

28. Januar 2012

Dieser Troodelöh ist toll, aber im Gegensatz zur Mittenwalder Hütte nichts. Die Mittenwalder Hütte, in Mittenwald, ist 1600 m hoch. Die Erfindung ist aber ganz witzig. Aber der Name ist irgendwie eigenartig, aber nicht doof. Liebe Grüße

Maria, Cäcilia, Michael und Andrea aus dem hohen Norden Kölns (Worringen)

(Die Bergwacht sieht auch weiterhin keinen Sinn darin, 1600 Meter hohe Hütten zu errichten!)

24. Februar 2012

Beine hat uns zwei gegeben

Gott der Herr, um fortzustreben,

wollte nicht, dass an der Scholle

unsere Menschheit kleben soll.

Um ein Stillstandsknecht zu sein,

genügte uns ein einziges Bein, (Heinrich Heine)

TSV Hochdahl in Erkrath, Wandergruppe

3. März 2012

Wir sind von Forsbach gekommen

und haben noch nie einen Gipfel bergab erklommen!

Michaela & Frank

3. März 2012

Die Brummsel und der Brummselbär waren auch da.

4. März 2012

Dorfgemeinschaft Moitzfeld erklimmt den Gipfel.

U. Fischer, Monika Nebel, M. Hamacher, J. Becker, Wanderführer Stefan, Maria Molitor, Katharina Lenartz, Ursula Becker, Erich & Irene Zimmermann, Maria Bosbach, G.+ H. Körner, Tillmanns u.a..

23. April 2012

Ja, klar, ehem, doch, durchaus, wenn nicht sogar ..... Guckstu!

30. April 2012

Doofer Name. Schöner Ort.

Ute

13. Mai 2012

Henry & Giaco giraffen es nicht, dass der Bus nicht kommt. Guckstu!

18. Mai 2012

Der Kai (......löh) hat alles wieder schön sauber gemacht.

20. Mai 2012

Leute, was ist das für ein rassistischer Mist mit dem Monte Troodelöh? Sowohl die Galerie als auch die Presseschau belegen doch eindeutig, dass nicht nur Troost, Dedden und Löhmer als Erste auf dem Gipfel waren, sondern auch ein Sherpa namens Llongway. Ist der nichts wert, nur weil er möglicherweise kein Deutscher ist? Das ist doch peinlich und wird einer weltoffenen, multikulturellen Stadt wie Köln nicht gerecht. Ich verlange entschieden die Umbenennung des Gipfels in Monte Troodellonglöh. Das klingt sogar noch besser. Bin auf Ihre erbärmliche Antwort gespannt!
 

R. Pinnow

24. Mai 2012

Sechs Wochen clean. Das Leben kann so schön sein.

Oli

30. Mai. 2012

Der René Kübbeler hat heute nach langer Dürre das Stempelkissen erneuert und ist dafür zum Bergwacht-Jugendwart befördert worden. Unser Glückwunsch!

7. Juni 2012

Me alegra mucho estaraqui el dia de hoy, es un bonito dia, soleado y brisa fresca. Me acompana mi adorado novio y mi adorado padre que esta el cielo. Muchos saludos a todos los visitantes.

Lorena aus Mexico

9. Juni 2012, 21:43

Alle gucken Fußball, wir nutzen die Gelegenheit, um nackt durch den Königsforst zu wandern. Macht es uns nach!

Volker und Dorothee

25. Juni 2012

Ein schöner Studientag - 1 Mann und 20 Frauen auf dem Monte T.. Wir sind überglücklich und stolz.

Das Team der integrativen Kindertagesstätte Dellbrücker Mauspfad

30.Juni 2012

Seit 2 Jahren irren wir durch den Königsforst. Scheinbar laufen wir im Kreis, denn wir sind schon wieder hier. Zwischendurch haben wir geheiratet und ernähren uns von der Hochzeitstorte. Heute gab´s das letzte Stück und dazu Kölsch! Wir sind ein glückliches Ehepaar - holt uns hier raus!

Nadine & Matthias

4. Juli 2012

Es ist mir gelungen, Ehrfurcht angesichts dieser Höhe zu entwickeln, indem ich mir vor Augen geführt habe, dass die meisten der 330.000 Einwohner der Malediven, 118 Meter nie erleben!

Rainer

12. August 2012

Hallo liebe Bergwachtfreunde vom Monte Troodeloeh,

 
ich als begeisterter Wanderer finde es schade,
das ich vom Monte Troodeloeh keinen Anstecker erhalten
kann! Obwohl ich diesen schon öfters erklommen bin. 
Ich bin schon viele Touren gegangen und versuche immer
einen Sticker zu erwerben!
Wie zuletzt auch vom Rothaarsteig und dieser ist fast genau
so interessant wie der Kölner Hausberg!
Man könnte diesen ja im Kölner Touristen-Laden oder auch in der Schmitze-Bud verkaufen.
Als Gladbacher Wanderfreund, würde ich mich freuen wenn
ihr das mal in Erwägung ziehen würdet.
Verdient hätte er es......
 
Schönen Gruß aus Bergisch Gladbach,
Werner Siminski

<Wer steht als Sponsor bereit???>

13. Oktober 2012

Meine Frau und ich waren oft hier. Nun ist sie am 26. September von mir gegangen. Möge Gott Marion behüten.

14. Oktober 2012

Die Drötis und Rainer us Kölle stiften Gipfelbuch Nr. 31 und widmen es dem 1. FC Köln, der jedes Mal punktet, wenn sie den Monte Troodelöh ersteigen.

Danke Drötis, danke Rainer!

26. Oktober 2012

Vier Frauen, vier Babies, vier Kinderwagen und vier Stücke Pflaumenkuchen waren hier. Schön isses!

Sigi & Benno, Tanja & Florian, Anke & Amelie, Andrea & Helene

17. November 2012

Nach anstrengendem Frühstück haben wir gegen Mittag den Aufstieg geschafft.

Pit, Lara, Ursula

8. Dezember 2012

Ich bin der Heinrich und meine Frau ist die Heidi. Für unsere Wandergruppe laufen wir eine Vorwanderung. Am 19.12. sind wir wieder hier. Dann schreiben wir ein Gedicht.

Heidi und Heinrich aus Lohmar (die ihr Versprechen nicht wahr gemacht haben)

31. Dezember 2012

Der Lauftreff Saaler Mühle wünscht allen "Gipfelstürmern" für das Jahr 2013 alles Gute, vor allem Gesundheit.

6. Januar 2013

Ich war hier mit dem Katjalein, das mag auch gerne draußen sein. Doch geht der Weg zu steil bergauf, krieg ich ganz heftig einen drauf.

Christoph und Katja

12. Januar 2013

Look at this:

galerie/url.htm

17. Januar 2013

Ich war ganz überrascht, als ich hier ankam, ich dachte das wäre eine Bushaltestelle der KVB, bis ich den Stein sah. Mittlerweile habe ich mich an diese "Bergstation" gewöhnt. Man könnte sicher noch mehr draus machen. Das soll aber keine Kritik sein, aber eine ehrliche Meinung. Vorschlag: Schutzhütte mit Ausstattung, Wanderhinweise usw.. Ich komme demnächst mit einer Wandergruppe (Eifelverein OG Köln) vorbei. Ich wünsche allen, die hier Rast machen, ein zufriedenes und gesundes 2013.

Lothar Hirsch (www.cologne7.npage.de)

7. April 2013

Endlich angekommen. Seit Tagen das erste Mal Sonne. Vielleicht können wir die verbleibenden Finger und Zehen noch retten. Das letzte Yak mussten wir auf 74 Meter Höhe opfern. Keine Streichhölzer. Haben es roh verspeist. Aber es hat sich gelohnt! Was ein Ausblick! Wenn wir den Abstieg nicht mehr schaffen sollten: Sagt unseren Müttern, dass wir ihnen verzeihen ....

Robert & Christina

P.S.: Grüße an Steffi und Christoph. Wir hoffen, Charlotte wächst und gedeiht.

28. April 2013

... und wieder waren die Gipfelkreuzbücher voll, schad! Dafür unser Bild im Anhang. Weiter so, wir kommen immer wieder. Liebe Grüße

Rowaldt

31. Mai 2013

Alles wieder fein gesäubert, neues Gipfelbuch, Kartoffelsalat, Fleischwurst, Frikadellen und dann ins Bambi. Korrekt!!!

23. Juni 2013

Ein Weg voller Strapazen und er war steinig, doch er war auch schön, darüber sind wir uns einig. Mach et joot leeve Monte, schade, dass man sich nicht sonnen konnte.

Angelika + Thomas

7. Juli 2013

Endlich war auch meine Doppelkopfgruppe hier. Achtung: Wespennest unterm Hüttendach

Der Traumatizer mit Thea, Marli, Uschi, Jutta und Hajo

(Traumatizer Albert Deistler ist der Namensgeber des Monte Troodelöh)

14. Juli 2013

Auf welchen Berg kann man schon herabsteigen? Das gibt´s nur in Köln! Drittbesteigung anlässlich unseres 2. Hochzeitstages.

Nadine & Matthias

Sieht gefährlich aus, die Wespen haben aber niemanden gestochen!!!!

20. Juli 2013

Wir wollten irgendetwas Ultrawitziges schreiben, aber uns ist leider nichts eingefallen. Sorry!

Robin & Ellen

3. August

Junggesellinnen-Abschied der Gräfin

Geli, Miriam, Tanja, Emily, Gisela, Martin ....

(na, das ist doch mal was: schön auf den Troodelöh, statt in der Kölner City Nerven kosten)

27. August 2013

http://www.komoot.de/tour/1637396

26. Oktober 2013

13:27 Uhr, 18 Grad, locker bewölkt, die Frisur sitzt: Das Leben ist wie eine Bergbesteigung, je höher man kommt, um so weiter kann man schauen!

Die Philosophen waren hier!

Pia, Fritz, Hans, Regina, Hildegard, Renate und Kunibert

30. Oktober 2013

Nachdem wir mit Müh` und Not mit 18 Kindern der Grundschulen Lochnerstraße und Antwerpener Straße einer Treibjagd entronnen sind, falsche Fährten für die Hunde gelegt (mit unserer Wildfleischwurst) und flüchtende Schweine in unsere Obhut genommen haben (welches unser Beruf ist!), sind wir heil auf dem Gipfel angekommen.

Johanna, David, Sam, Ben, Yussuf, Orlando, Felix, Erik, Hannes, Justus ...

12. Dezember 2013

Die Wanderfreunde Rhein-Sieg sind fröhlich unterwegs und warten auf den ersten Schnee.

26. Dezember 2013

Ob Sommer oder Winter, am besten steigt der Günter!

Radsport-Rath-Heumar

27. Dezember 2013

Laufen hilft! Kinder in der Pubertät sind die Hölle und das ist wörtlich genauso gemeint. Laufen befreit, bei Pubertäts-kranken-verstörten Kindern brauche ich nur 1 Stunde um runterzufahren. Auf 2014.

Ich mach mein Ding! Flo

31. Dezember 2013

Der Lauftreff Saaler Mühle (www.lt-saaler-muehle.de) wünscht allen "Gipfelstürmern" für das Jahr 2014 alles Gute, vor allem Gesundheit.

1. Januar 2014

Nach langem Anstieg ohne nennenswerte Verluste: geschafft! Einem Schneefuchs begegnet, einem Einhorn ausgewichen und nicht von Eichhörnchen gefressen. Und das alles ohne professionelle Hilfe und O2.

Das erfahrene Team Jana (Animateuse), Lisa (Spürhund), Hans (Expeditionsleiter) und Unleserlich (Bernhardiner mit Rumfass)

6. Januar 2014

Nach alter Tradition haben wir heute wieder den höchsten Punkt von Köln erklommen. Fürs Neue Jahr wünschen wir allen ein gesundes 2014. Bis zum nächsten Anstieg schöne Grüße von

Helga und Irmgard

14. Januar 2014

1 1/2 Jahre haben wir woanders gewohnt. Nun sind wir wieder in unserer Heimat - in Bensberg und genießen unsere Lieblingswege. Dazu gehört auch der Gipfelweg.

Uschi und Emma (wuff wuff)

1. Februar 2014, 11:14 Uhr

Ursula Ernst, Köln, Ferdinand Ernst, Köln, DAV-Mitglieder seit 1957 (Mitglieds-Nr. 22200002234)

11. Februar 2014

Ob Frau, ob Kind, ob taub, on blind - Hauptsache die Promille stimmt!

Silke und Gero

23. Februar 2014

Uti liebt Dani!

28. Mai 2015

Als Oberbürgermeister bin ich das erste Mal auf Kölns höchster Erhebung, sage und schreibe 118,04 Meter hoch. Dank an alle, die die Initiative zum Monte Troodelöh ergriffen haben.

Jürgen Roters

29. Mai 2015

4. August 2015

Ich als einer, der im Rheinisch-Bergischen zwei Häuser besitzt mit einer nivellierten Erdgeschossfußbodenhöhe von 175,35 Meter üNN, bin heute verächtlich auf die Alpenwelt Kölns ABGESTIEGEN. Dabei ist es mir eine Genugtuung gewesen festzustellen, wie erhaben ich über der Millionenstadt Köln stehe und tief auf die da unten blicken kann.

Der Angeber

25. August 2015

Hallo! Vor einigen Jahren schrieb ich in eines der Bücher, dass ich auf dieser Bank tatsächlich meinen Mann kennen gelernt habe. Inzwischen sitzen 4 Personen auf dem Platz: unser Sohn, unsere Tochter, mein Mann und ich. Danke liebe Bank! (Frage der Bergwacht: Keine Lust sich zu outen? Wir würden Ihnen auch was schenken!)

2. September 2015

Auch icke sitze hier. Balina findste überall.

Reinhard

19. September 2015

Im Rahmen einer Fahrradrundtour "Rund um Bergisch Gladbach" erklommen wir den Gipfel bei 14,5 Grad. Nur die Aussicht fehlte ....

Kilian und Ralf

26. September 2015

Ich fahre immer mit dem Fahrrad hier hoch. 2011 war mein Mann an Krebs erkrankt, dies ist ein Ort, an dem ich oft an ihn und die schwere Zeit denke! Er ist immer in meinem Herzen, obwohl er vor ca. vier Jahren verstorben ist. Ich wünsche allen ein glückliches und gesundes Leben. Und denkt dran: Das Leben ist zu kurz, um traurig zu sein! Lasst es Euch gut gehen!

18. Oktober 2015

Wir haben unserem Sohn den höchsten Berg von Köln gezeigt. Er hat sich wohl was anderes vorgestellt.

Nick, Andrea und Holger aus Holweide

9. November 2015

Wally (68) und Gisela (71) haben den höchsten Berg Kölns erklommen, leider ohne Piccolo - das geht eigentlich gar nicht. Also müssen wir wiederkommen, aber mit einem schönen Piccolo!!! Es ist einfach schön hier!!!

26. März 2016

Hallo Leute, wir sind gerade sehr erschöpft, möchten aber dennoch liebe Grüße da lassen. Kölle ist die schönste Stadt der Welt!

Liebe Grüße

Suad & Zedan (Ehepaar aus dem Irak)

10. April 2016

Eigentlich wollten wir nach Untereschbach. Jetzt sind wir hier! Ein erhabener Augenblick!

Otto + Heinrich

5. Mai 2016

Haben uns am 10-Jährigen heute hier verlobt. Kathi dachte, ich sei in Madrid, habe mich aber hier versteckt. Sie hat "ja" gesagt.

Kathi + Thomas

6. Mai 2016

Heute ist Vatertag. Die Überlegung war Saufen oder Wandern - wir haben uns für Letzteres entschieden. War besser so.

Cäcilia & Elvio

Und wir saufen und wandern .... Küsschens!

Johanna, David, Tatjana & Noah

20. Mai 2016

15. Jahrestag der Gipfelkreuzenthüllung. Neues offizielles Gipfelbuch des Alpenvereins ausgelegt. Mal sehen, wo das wieder landet. Alle Erstbesteiger bei bester Verfassung vor Ort. Man einigt sich in Bezug auf den Gipfel-Vandalen, der alles immer wieder zunichte macht, auf einen Schad-Fluch! Ihm wird ein siebter Zeh wachsen. Wer einen Menschen mit sieben Zehen kennt, möge bitte mit der Bergwacht Kontakt aufnehmen! Ansonsten:

Herzlichst Die Bande!

7. Oktober 2016

Sachen gibts. Dazu vielleicht mal später ....

4. Februar 2017

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eines Wiedersehenstreffens des Wanderveranstalters "wanderauszeit" lassen es sich nicht nehmen, ein neues Gipfelbuch zu spendieren. Danke. Die zwei Dutzend Gipfelbezwinger erhalten mit im strömenden Regen eine Urkunde, mit der ihnen "bemerkenswerte Zähigkeit, Wagemut und Durchhaltevermögen" bescheinigt wird.

2. April 2017

Bevor wir nach Bahrain auswandern, wollten wir den höchsten Berg Kölns besteigen.

Ävver et Hätz bliev he in Kölle

Melanie & Christian

9. April 2017

Wir lassen den Troodelöh in Kölle, denn da gehört er hin!

Claudia & Jürgen

17. April 2017

We´ve hiked many times but this is the first time we came across a "Gipfelbuch".

#SundayHikingClub/Kölner aus Großbritannien und Irland John & Nicky

20. Mai 2017

Der TSG Deutz grüßt alle Gipfelstürmer. Wir kamen mit der Kleinkind-Karawane und viel Bier. So hoch kommen wir in Köln nie wieder zusammen. Prost!
 

 

 


 

 

"Müde Beine, nichts als Steine, Aussicht keine ..., Heinrich Heine" (Düsseldorfs höchste Erhebung, damals Student in Göttingen, im Gipfelbuch des `Brocken´ im Harz, 1824)

 

 

 

 

 

 

 

 

zum Seitenanfang

 

 

Neustart mit Frameset

Copyright © 2004 Rainer Buttkereit, Uwe Kühl